die Zwetschken

16. August 2018

Den Ursprung haben die leckeren, violetten Steinfrüchte in China und dem Orient. Über die Griechen und Römer kam die beliebte  Frucht auch nach Europa.

Wie die meisten Früchte haben auch die Zwetschken einen großen Wasseranteil aber auch Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine  (zB: Kalzium, Eisen, Magnesium, Zink, Vitamine A,B,C) sind in den süßen Früchten enthalten.

Zwetschken sind auch ein guter Energiespender. Mit ca. 50 Kalorien pro 100g Obst sind sie der ideale Snack für Sportler. Die spätsommerlichen Früchte sind aber auch als Beruhigung für die Nerven sehr gut. Das darin enthaltene Vitamin B wirkt sich positiv auf unser Nervensystem aus und fördert die Stressresistenz. Wer also gestresst und unruhig ist kann ruhig zu der gesunden Frucht greifen. Die Zwetschken sind auch bei Verdauungsproblemen sehr hilfreich. Eine Portion der beliebten Frucht pro Tag kann sicherlich nicht schaden.

Die gesunde Frucht waschen sie am besten kurz vor dem Verzehr. Die weißliche Wachsschicht schützt die Zwetschke vor dem Austrocknen. Dadurch verlängert sich auch ihre Haltbarkeit.

Unsere Empfehlung:

 

Zwetschkenröster

Zutaten

1,5 kg             reife Zwetschken
200 g             Zucker
1/2 Stk.         Vanilleschote
1 Stk.              Zimtstange
5                     Gewürznelken
20 ml             Rum
125 ml           Wasser

  1. Die gewaschenen Zwetschken halbieren und entkern und mit den 125 ml Wasser zum kochen bringen.
  2. Die Gewürze dazugeben und so lange kochen bis die Haut der Zwetschken runzelig wird.
  3. Den Zucker unterrühren und weiterkochen bis der Saft klar ist.
  4. Die Zwetschken mit Rum (evtl. mit Zimtpulver) abschmecken.
  5. Den Röster in Gläser füllen und ca. 20 Minuten bei 75 Grad sterilisieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leave a comment

To share your experiences & also leave your comments