Süßkartoffeln: Darum sind sie so gesund

30. November 2018

 

Süßkartoffeln, auch Bataten genannt, sehen ähnlich aus wie Kartoffeln und werden auch so zubereitet. Doch während Kartoffeln zu den Nachtschattengewächsen gehören, sind Süßkartoffeln Windengewächse, bei denen man die Blätter mitessen kann. Süßkartoffeln schmecken nicht nach Kartoffel, sondern sehr süß. Das liegt an ihrem hohen Gehalt an Zucker. Die Knollen gibt es in verschiedenen Formen und Farben – von bräunlich über orange bis weißlich.

Obwohl Süßkartoffeln viel mehr Stärke und fast dreimal so viel Zucker wie herkömmliche Kartoffeln enthalten, lassen sie den Blutzuckerspiegel nur sehr langsam ansteigen. Außerdem enthalten sie wenig Fett und viele Mineralstoffe und Vitamine:

Der Gehalt an Betacarotin in orangefarbenen Süßkartoffeln ist fast so hoch wie in Karotten. Der Körper wandelt Betacarotin in Vitamin A um, das zellschützend wirkt und die Abwehrkräfte stärkt Kein anderes fettarmes Nahrungsmittel liefert so viel fettlösliches Vitamin E, das die Zellen vor vorzeitiger Alterung schützt.
Das reichlich enthaltene Kalium regelt den Flüssigkeitshaushalt im Körper: Es schwemmt überschüssiges Wasser aus und kann einen erhöhten Blutdruck senken.
Süßkartoffeln haben mehr Ballaststoffe als Kartoffeln. Darum machen sie länger satt und schützen vor Heißhungerattacken.

100 Gramm Süßkartoffeln haben 86 Kalorien und enthalten 55 Milligramm Natrium, 337 Milligramm Kalium, 25 Milligramm Magnesium, 1,6 Gramm Eiweiß, 2,4 Milligramm Vitamin C, 0,2 Milligramm Vitamin B6 und 30 Milligramm Calcium.

Unsere Rezeptempfehlung für Sie             „Süßkartoffel-Brötchen“

250 g Süßkartoffel(n), geschälte
350 g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 EL Zucker, braun
1 TL
Salz
200 g
Butter
Pfeffer
Muskat
Thymian
etwas Milch

Zubereitung
80 g Süßkartoffeln klein würfeln, den Rest grob stückeln. Die kleinen Würfel in einem Topf mit etwas Wasser ca. 3 Min. bissfest dünsten, herausnehmen.
Die großen Stücke in Salzwasser 10 Min. weich kochen, abgießen, kurz ausdampfen lassen und mit der Gabel zerdrücken.
Mehl, Backpulver, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Butter schmelzen, Süßkartoffelpüree und die kleinen Kartoffelstücke unterrühren. Mit Pfeffer, Muskat und Thymian würzen. Kurz und gründlich verkneten.

Aus dem Teig mit bemehlten Händen ca. 12 Brötchen formen. Die Oberseite kreuzweise 1 cm tief einschneiden. Die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit Milch bepinseln und im vorgeheizten Backofen bei 220° auf der mittleren Schiene ca. 20 Min. knusprig braun backen.

 

Leave a comment

To share your experiences & also leave your comments