Tomaten – die vielseitigen Paradiesäpfel

Wie die Kartoffeln und die Melanzani gehören die Tomaten zu den Nachtschattengewächsen. Sie sind reich an Vitaminen B1, B2, B6 und dem Vitamin C, sowie Pantothensäure und Niacin. Die Vitamin-C-Konzentration ist in der Schale drei Mal so hoch wie im Fruchtfleisch. Darüber hinaus ist eine hohe Menge Kalium in den Früchten. Kalium spielt im Körper eine wichtige Rolle bei der Eiweißherstellung und bei der Verwertung von Kohlenhydraten. Zudem steuert Kalium die Reizleitung der Nerven und die Muskelkontraktionen. Weitere Spurenelemente sind Natrium, Magnesium, Kalzium, Eisen und Phosphor.

Ursprünglich war die Tomate eine tropische Wildpflanze in den Anden Perus und Ecuadors, später von den Ureinwohnern Mexikos, den Azteken angebaut. Columbus brachte die ersten Tomatenpflanzen bei seiner zweiten Reise im Jahr 1498 nach Europa. Der Name der Tomate leitet sich ebenfalls von den Azteken ab. Sie nannten die Früchte „Tumatle“. Vor dem ersten Weltkrieg hatten Tomaten keine besondere wirtschaftliche Bedeutung. Erst im Ersten Weltkrieg wurden die Tomaten zum „Volksnahrungsmittel“. Heute ist die Tomate eine der bedeutendsten Gemüsearten auf der ganzen Welt.

In Österreich ist die Bezeichnung „Paradeiser“ üblich und leitet sich von Paradies- bzw. Liebesapfel ab. Denn vor dem 19. Jahrhundert meinte man wegen ihres bitteren Geschmacks, dass die Pflanzen giftig sind und sogar „Liebeswahnsinn“ auslösen könnten.

Die Tomate zeichnet sich durch ihre besondere Sortenvielfalt aus, der sich in der breiten Palette an Aromen, Formen und Farben äußert. So gibt es eiförmige, herz-, kirsch-, birnen- und flaschenförmige sowie ovale, flachrunde, runde bis gespitzte Tomaten. Die Farbenvielfalt reicht von weißlich, gelblich über orange, grün, rosa bis hin zu violett und dem typischen Rot. Neben den besonders großen Fleischtomaten gibt es auch die kleinen Cocktailtomaten.

Es gibt mittlerweile tatsächlich mehr als 10.000 verschiedene Tomatensorten auf der ganzen Welt. Informieren Sie sich! Wir beraten Sie gerne: office@obst-neumeister.at.

Hier gelangen Sie zu Orderlion, unserer neuen Bestelloption!

Schreibe einen Kommentar

Hier haben Sie die Möglichkeit den Beitrag zu kommentieren